Nachrichten an die Schule via Dagomi

Welches Schulsekretariat kennt das nicht zur Genüge? Jeden Morgen klingelt unzählige mal das Telefon. Es wird auf die Mailbox gesprochen, der E-Mail-Posteingang füllt sich und vielleicht gehen sogar noch Faxe ein. Viele möchten lediglich mitteilen, dass ihr Kind heute krank ist, nicht am Mittagessen teilnehmen wird oder heut mal etwas später vom Opa abgeholt werden soll … Viele kleine Informationen, die aus unterschiedlichen Eingangsquellen (Telefon, E-Mail, Mailbox, Fax) zusammengetragen, sortiert und ausgewertet werden müssen: ein großer Aufwand fürs Schulsekretariat, eine Kleinigkeit für Dagomi.

Sammeln, sortieren, weiterleiten – ganz automatisch

Dagomi bündelt und sortiert all diese Infos automatisch. Für die Eltern bedeutet es volle Transparenz und schnelleren Informationsfluss. Ohne Zusatzaufwand! Für die Schule ist es ein riesiger Zeitgewinn. Stellen Sie es sich vor: Das Telefon klingelt nicht mehr, alle Informationen gehen ein und werden automatisch richtig zugeordnet. Alle, die es angeht, werden umgehend per Nachrichtensystem über alle Neuigkeiten informiert. Sie widmen sich wichtigeren Aufgaben. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Safety first!

Die Sicherheit der Daten ist uns sehr wichtig. Deswegen können sich Eltern bei Dagomi nicht selbst registrieren, sondern Sie als Schule geben das Profil eines Schülers frei: Mit einem Klick im Profil des Schülers wird ein Eltern-Profil erstellt und ein 6-stelliger Freischaltcode generiert. Diesen Code bekommen die Eltern von Ihnen. Diese schalten damit das eigene Profil frei und geben alle aktuellen Infos zu ihrem Kind selbst ein. 

Foto: www.pixabay.com